Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Zotac GeForce 9300-ITX WiFi (SKU GF9300-I-E)

Autor: doelf - veröffentlicht am 19.03.2010 - Letztes Update: 30.07.2010
s.10/11

UPDATE: Problem mit PCIe-Grafikkarten
Wer dieses Mainboard mit einer Grafikkarte betreiben möchte, wird nach deren Einbau vermutlich nur ein schwarzes Bild sehen. Ursache hierfür ist die übertaktete IGP und dabei ist es völlig egal, ob diese laut BIOS immer aktiv sein soll oder die automatische Deaktivierung beim Auffinden einer dedizierten Grafiklösung ausgewählt wurde. Besonders ärgerlich: Solange die Grafikkarte im System steckt, zeigen weder sie noch die IGP ein Bild an.

Die Lösung besteht darin, die Übertaktung der IGP vor dem Einbau der Grafikkarte zurück zu nehmen. Den Chiptakt senken wir von 580 auf 450 MHz und den Shader-Takt beschneiden wir von 1.400 auf 1.200 MHz. Dann bauen wir die Grafikkarte wieder ein und nun bekommen wir endlich eine Anzeige auf den Bildschirm. Im Test war uns das Problem nicht aufgefallen, da wir den IGP-Takt schon vor dem Einbau der Grafikkarten für Vergleichsmessungen reduziert hatten.

Zotac konnte das Problem nach unserer Fehlermeldung beseitigen und hat hierfür das BIOS 2K100422 veröffentlicht (Warnung: Dieses BIOS ist ausschließlich für die OC-Edition SKU GF9300-I-E geeignet!). Wir haben das BIOS getestet und die Grafikkarten funktionieren nun auch dann, wenn der Takt der IGP nicht manuell reduziert wurde. Zudem wurde eine falsche Auswahl beim täglichen Aufwachen (Alarm Wake-Up) behoben und die zu geringe Lüfterdrehzahl nach dem Aufwachen aus dem S3-Ruhezustand berichtigt.

Praxistest und Probleme
Im Gegensatz zum alten SKU GF9300-D-E funktionierte die Lüfterregelung des SKU GF9300-I-E auf Anhieb. Während dem Scythe Shuriken im Leerlauf weniger als 1.000 U/min ausreichen, regelt der Lüfter unter Last bis über 2.000 U/min hoch. Leider reagiert diese Steuerung etwas hektisch, so dass der Lüfter oft nur kurz hochdreht bzw. seine Drehzahl in groben und somit deutlich wahrnehmbaren Schritten steigert. Die Steilheit (Slope) kann man nicht angeben und auch die Verlängerung des Ausleseintervalls bringt keine Verbesserung.

Wer das Mainboard mit den aktuellsten Treibern von NVIDIA in Betrieb nimmt, statt von der mitgelieferten CD zu installieren, wird über die Audio-Funktionalität des HDMI-Ausgangs stolpern. Dieser Treiber wird nach dem Neustart nämlich nicht geladen. Die Lösung ist zum Glück recht simpel: Man geht im Gerätemanager auf das Gerät "NVIDIA High Definition Audio" und wählt die Option "Treiber aktualisieren". Der entpackte Treiber findet sich nach dem vergeblichen Installationsversuch im Verzeichnis "NVIDIA" auf dem Laufwerk "C", wir geben also diesen Ordner als Quelle an und nun wird der Treiber gefunden und geladen.

Der externe SATA-Anschluss des ZOTAC GeForce 9300-ITX WiFi schreit geradezu nach AHCI und stellt XP-Nutzer damit vor ein Problem: Wie soll man den Treiber während der Installation einbinden, wo es doch keinen Floppy-Controller auf diesem Mainboard gibt? Hier hilft nur das Programm nLite weiter, mit dem man den Treiber in eine XP-CD integriert. Um an den AHCI-Treiber zu kommen, muss man die Installation des passenden Chipsatztreibers auf einem beliebigen PC starten. Der Treiber wird zunächst in das Verzeichnis "NVIDIA" auf dem Laufwerk "C" entpackt, danach bricht man die Installation ab. Im Unterordner "IDE" finden wir den Ordner "sata_ide", welcher die benötigten Treiber enthält.

Stromverbrauch
Zum Abschuss messen wir den Stromverbrauch unserer Testkonfiguration. Im ersten Durchlauf ist der Prozessor unbelastet, danach erzeugen wir mit Hilfe von Core2MaxPerf Volllast auf beiden Kernen. Doch bereits ohne Last zeigt sich, dass Zotac eine Schwachstelle seines GeForce 9300-ITX WiFi auch in der Version SKU GF9300-I-E noch nicht beseitigt hat:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dank der Energiespartechnologie E.I.S.T. taktet unser Prozessor zwar auf 2,0 GHz (6x 333,33 MHz) herunter, doch die CPU-Spannung wird nicht abgesenkt und bleibt unverändert bei 1,225 Volt. Hierdurch verschwendet das Mainboard ca. zwei Watt.

Stromverbrauch in Watt
Zotac 9300-ITX
SKU GF9300-D-E, Idle
46
Zotac 9300-ITX
SKU GF9300-I-E, Idle
46
Zotac 9300-ITX
SKU GF9300-D-E, Last
99
Zotac 9300-ITX
SKU GF9300-I-E, Last
99

Obwohl die IGP der Variante SKU GF9300-I-E höher taktet, sehen wir keinen Unterschied beim Stromverbrauch. Sowohl im Leerlauf als auch unter Last erreichen beide Mainboards identische Resultate.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 19:30:32
by Jikji CMS 0.9.9c