RTX - Beeindruckend real

iOS und iPadOS 13.1.2 sowie watchOS 6.0.1 verfügbar

Meldung von doelf, Dienstag der 01.10.2019, 10:17:54 Uhr

Wir können endlich auch Apple in der Welt der Bananenware, die erst beim Kunden reift, begrüßen! Ein neu veröffentlichtes Produkt binnen elf Tagen dreimal nachzubessern ist dabei fast schon rekordverdächtig. Selbst mehrfach verzögerte Spiele mit entnervten Programmierern unter massivem Termindruck haben nur selten eine derartige Patch-Flut gesehen.

Ein Gefrickel sondergleichen
Klingt übertrieben? Ist es leider nicht: Nur fünf Tage nach der Bereitstellung von iOS 13 schickte Apple die Version 13.1 hinterher, um mehrere grobe Schnitzer zu beseitigen. iOS und iPadOS 13.1.1 wurden drei Tage später nachgereicht, um weitere Probleme zu reparieren und eine Sicherheitslücke in der App-Sandbox zu stopfen. Abermals drei Tage später liegen iOS und iPadOS in der Version 13.1.2 vor, dazu gibt es watchOS 6.0.1. Da muss man sich schon fragen, warum Apple die Freigabe von iOS 13 nicht einfach um zwei Wochen nach hinten geschoben hatte.

Verspätete Sicherheitshinweise
Tatsächlich ist Apple derart am Rotieren, dass die Sicherheitshinweise zu iOS 13 erst vorlagen, als es bereits das zweite Update gab. Dabei enthielt iOS 13 neben weiteren Sicherheitskorrekturen auch einen Fix für eine kritische Schwachstelle im grundlegenden Foundation-Framework (CVE-2019-8641), die fast alle Geräte des Herstellers Apple bedroht und sich aus der Ferne angreifen lässt! Dass Nutzer von Macs, iPhones, iPads, Apple Watch und Apple TV ihre Geräte umgehend aktualisieren sollten, erfuhren sie somit erst Tage später. Zumindest diese Baustelle hat Apple inzwischen wieder im Griff und verkündet für iOS/ iPadOS 13.1.2 und watchOS 6.0.1, dass diese Updates keine sicherheitsrelevanten Änderungen beinhalten.

iOS 13.1.2
Mit iOS 13.1.2 soll die Kamera wieder funktionieren, was zuvor unter bestimmten Umständen nicht mehr der Fall war. Auch das Blitzlicht lässt sich jetzt wieder aktivieren. Die Kalibrierdaten des Displays gehen nicht mehr sporadisch verloren und die unzuverlässigen Bluetooth-Verbindungen zu bestimmten Fahrzeugen wurde stabilisiert.

iOS und iPadOS 13.1.2
Das Aufrufen von Shortcuts über den HomePod soll zuverlässiger funktionieren und die Fortschrittsanzeige des iCloud Backup verschwindet nach dem erfolgreichen Abschluss der Datensicherung.

watchOS 6.0.1
Apple hat die Zifferblätter "Mickey Mouse" und "Minnie Mouse" repariert, die nach dem Update auf watchOS 6.0 die Uhrzeit nicht mehr ansagen konnten. Der Kalender der Uhr wirkte zuletzt etwas fahrig und zeigte nicht alle Veranstaltungen an. Dies soll nun nicht mehr vorkommen. Auch bei Apples Uhr konnten die Kalibrierdaten des Displays abhanden kommen, was der Hersteller nun im Griff haben will.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]