MSI GTX 1070 Ti Gaming

Intel rüstet auf: Mehr Kerne im Mainstream

reported by doelf, Mittwoch der 29.11.2017, 10:14:32 Uhr

Mit seiner neuen CPU-Generation Coffee Lake hatte Intel kürzlich auf AMDs Ryzen reagiert und die maximale Zahl der Rechenkerne für Mainstream-Prozessoren auf sechs angehoben. Im kommenden Jahr soll ein Coffee Lake Refresh den Core i7 auf acht Kerne und 16 Threads aufbohren, doch auch für die günstigeren Core-i5- und Core-i3-Modelle ist eine Aufwertung geplant.

Über acht Jahre galt für Intels Prozessoren, dass die Baureihe Core i7 die leistungsstärkste im Mainstream-Segment ist und diese CPUs über vier Rechenkerne und HyperThreading verfügen. HyperThreading ermöglicht die parallele Verarbeitung von zwei Threads je Kern, so dass Betriebssysteme die Aufgaben auf acht logische Prozessoren verteilen können. Dabei verdoppelt HyperThreading bzw. Simultaneous Multithreading (SMT) keineswegs die Leistung, sondern sorgt in erster Linie lediglich für eine bessere Auslastung. Abhängig vom verwendeten Programmcode und der Zahl der Kerne kann HyperThreading die Verarbeitung von Daten um knapp ein Drittel beschleunigen oder auch mal ausbremsen. Doch insbesondere dank dieser Technologie konnten Intels Core-Prozessoren AMDs Bulldozer und dessen Nachfolger, bei denen Core Multithreading (CMT) zum Einsatz kam, über Jahre auf die Plätze verweisen. Dann kam Anfang 2017 AMDs Ryzen und brachte neben dem Wechsel zu SMT auch doppelt so viele Kerne wie Intels Platzhirsch. Und nun muss sich Intel an AMD orientieren, um seine Rolle als Markt- und Leistungsführer zu behaupten.

Die aktuelle CPU-Generation Coffee Lake markiert dabei den ersten Schritt, doch ein zweiter soll bereits in Vorbereitung sein. Chinesische Medien, die sich auf Quellen bei den bestens unterrichteten Mainboard-Herstellern aus Taiwan berufen, stellen eine weitere Erhöhung der Core-Zahl für 2018 in Aussicht. Demnach wird der Core i7 zwei zusätzliche Kerne erhalten und die Baureihen Core i5 und Core i3 sollen HyperThreading bekommen:

  • Core i7 - 2009-2016: 4 Kerne/8 Threads; 2017: 6 Kerne/12 Threads; 2018: 8 Kerne/16 Threads
  • Core i5 - 2009-2016: 4 Kerne/4 Threads; 2017: 6 Kerne/6 Threads; 2018: 6 Kerne/12 Threads
  • Core i3 - 2010-2016: 2 Kerne/4 Threads; 2017: 4 Kerne/4 Threads; 2018: 4 Kerne/8 Threads

Binnen zwei Jahren würde sich demnach die Zahl der Kerne und Threads beim Core i7 und Core i3 verdoppeln, während der Core i5 zwar nur 50 Prozent mehr Kerne, dafür aber die dreifache Anzahl von Threads bekäme. Sollte die neunte Core-Generation tatsächlich in dieser Form auf den Markt kommen, wäre sie dem aktuellen Ryzen deutlich überlegen, denn Intel bietet derzeit mehr Leistung pro Takt. Doch auch AMD liegt nicht auf fauler Haut, sondern bereitet den Ryzen 2 (Codename: Pinnacle Ridge) mit verbesserten Zen-Kernen vor. Damit dürfte 2018 ein spannendes Jahr werden, das den Kunden deutlich mehr Leistung pro Euro verspricht.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]