Werbung
Amazon.de VISA-Karte: Jetzt mit 40 € Startgutschrift


Microsoft 365: Weltweiter Dienstausfall für mehrere Stunden

Meldung von doelf, Dienstag der 29.09.2020, 10:24:32 Uhr

Am 28. September 2020 um 21:25 Uhr UTC (23:25 Uhr MESZ) kam es weltweit zum Ausfall von Microsoft 365 inklusive Outlook, Office 365, Dynamics 365, Microsoft Teams nebst Teams Live Event und der Microsoft Power Platform. Das Problem konnte heute gegen 2:25 Uhr UTC (4:25 Uhr MESZ) weitgehend behoben werden. Inzwischen laufen alle Dienste wieder fehlerfrei.

Das Problem betraf hauptsächlich Dienste, die Azure Active Directory (AAD) nutzen. Kurz zuvor hatte allerdings eine andere Störung den Zugriff auf Outlook.com beeinträchtigt: Eine Änderung seitens Microsoft hatte die Anmeldung der Nutzer verhindert, während bereits laufende Sitzungen weiterhin verfügbar waren. Um 23:00 Uhr UTC (1:00 Uhr MESZ) konnte Microsoft die Lösung des Problems vermelden. Man hatte die Änderung rückgängig gemacht und im Anschluss einige Dienste neu gestartet.

Dummerweise hatte man sich in Redmond zu früh gefreut: Aus den ursprünglichen Anmeldeproblemen bei Outlook.com hatte sich nach dem Zurücksetzen der Änderung eine Beeinträchtigung fast aller Dienste entwickelt. Die Kunden wurden aufgerufen, ihre laufenden Sitzungen aktiv zu halten, da Neuanmeldungen nicht mehr funktionierten. Offenbar waren bestimmte Teile der Infrastruktur nicht mehr in der Lage, die Authentifizierungsanforderungen rechtzeitig zu verarbeiten.

Zunächst versuchte sich Microsoft an Maßnahmen zur Schadensbegrenzung und bemühte sich zeitgleich, durch eine breitere Lastverteilung etwas Druck von den problematischen Systemen zu nehmen. Gegen 2:00 Uhr UTC (4:00 Uhr MESZ) war es dann den meisten Nutzern wieder möglich, sich bei allen Diensten anzumelden. Lediglich einige Regionen in Nordamerika hatten bis 4:30 Uhr UTC (6:30 Uhr MESZ) noch mit Problemen zu kämpfen. Seit 5:30 UTC (7:30 Uhr MESZ) laufen alle Dienste wieder mit optimaler Leistung.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]