Intel 300 Series

Facebook kann kräftig zulegen

reported by doelf, Donnerstag der 26.04.2018, 12:30:34 Uhr

Auch Facebook konnte im ersten Quartal 2018 noch einmal kräftig zulegen: Der Umsatz des sozialen Netzwerks ist allen Datenskandalen zum Trotz um 49,98 Prozent auf 11,966 Milliarden US-Dollar gestiegen und der operative Gewinn schoss sogar um 63,78 Prozent in die Höhe und lag zwischen Januar und März bei 5,449 Milliarden US-Dollar.

Nur knapp dahinter folgt der Nettogewinn, der um 62,79 Prozent auf 4,988 Milliarden US-Dollar gesprungen ist. Bleibt noch der Gewinn je Aktie, welcher sich auf 1,69 US-Dollar (+62,50%) beläuft. Den hohen Gewinnzuwachs verdankt Facebook insbesondere dem Umstand, dass die Kosten lediglich um 38,51 Prozent auf 6,517 Milliarden US-Dollar angewachsen sind. Somit ist auch die operative Marge um 5 Punkte auf 46 Prozent gestiegen. Und um die Investoren noch glücklicher zu machen, hatte Facebook sein Aktienrückkaufprogramm kürzlich von 6,0 Milliarden auf 15,0 Milliarden US-Dollar aufgestockt.

Bleibt noch die Frage, ob die "DeleteFacebook"-Kampagne irgendwelche Auswirkungen hatte und die Antwort lautet "Nein". Für Dezember 2017 hatte Facebook einen Zuwachs von 14 Prozent für seine täglich sowie monatlich aktiven Nutzer gemeldet und im März 2018 belief sich der Zuwachs auf 13 Prozent. 1,45 Milliarden Nutzer kommen inzwischen nicht mehr ohne ihre tägliche Dosis Facebook aus und 2,20 Milliarden Nutzer schauen zumindest einmal im Monat vorbei. 91 Prozent der Werbeeinnahmen werden mittlerweile über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets generiert, im Vorjahr waren es noch 85 Prozent gewesen.

Die Nutzer bleiben Facebook treu und die Anleger tun es ihnen gleich: Nachbörslich ließen die positiven Quartalszahlen Facebooks Aktie um 7,28 Prozent auf 171,32 US-Dollar steigen. Mark Zuckerberg sollte ein Buch schreiben. Unser Titelvorschlag: "Erfolg durch totales Versagen beim Datenschutz".