Werbung
Beim Vorbestellen sparen: Prime-Rabatt auf Videospiele


LibreOffice 7.1.4 RC 1 wartet auf Tester

Meldung von doelf, Freitag der 04.06.2021, 10:40:38 Uhr

logo

Das vierte Bug-Fix-Update für das Anfang Februar veröffentlichte LibreOffice 7.1 steht in den Startlöchern. Der erste Veröffentlichungskandidat von LibreOffice 7.1.4 behebt 70 Fehler, darunter elf potentielle Absturzursachen. Mit der Freigabe der finalen Fassung ist bereits in der kommenden Woche zu rechnen.

Beseitigte Absturzursachen
Bisher konnten eingebettete Videoinhalte und das Hinzufügen von Kommentaren zur Änderungsverfolgung zu Instabilitäten führen. Impress neigte beim Wechsel vom Kommentar zur Foliensortierung (im Menü Ansicht) zum Absturz. Auch der Wechsel zwischen zwei Fenstern des Zeichenprogramms Draw per Tastenkürzel Alt + Tab konnte ein unkontrolliertes Beenden der Software mit sich bringen, wenn sich der Cursor zuvor in einem Textfeld befand. Die Datenbank Base stürzte zuweilen beim Anlegen neuer Benutzer ab und das Rückgängigmachen von Änderungen innerhalb einer Tabelle ließ Impress abfliegen. Weitere Problemfelder: Der Dialog zum Einfügen von Sonderzeichen, der UNO Object Inspector und Basic-Makros.

Besseres Zusammenspiel mit Microsoft Office
Sechs Korrekturen verbessern das Zusammenspiel mit dem .DOCX-Format. So wurden beim Speichern Formen vergessen und beim Laden kam es zu Hängern sowie diversen Fehlern wie fehlenden Bildern oder leeren Rahmen sowie falsche Positionen und Größen. Nach dem Öffnen von .PPTX-Präsentationen werden gepunktete Linien nun auch im Präsentationsmodus durchgängig gezeichnet. Ebenfalls korrigiert wurde ein Bug, durch den .XLSX-Tabellen sehr langsam geöffnet wurden und auch nach dem Öffnen ein CPU-Kern zu 100 Prozent ausgelastet blieb.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]