WhatsApp baut Gruppenanrufe aus und erzwingt Zustimmung für Nutzungsbedingungen

Meldung von doelf, Dienstag der 20.07.2021, 13:26:52 Uhr

logo

WhatsApp hatte seine Nutzungsbedingungen samt Datenschutzrichtlinie zum 15. Mai 2021 aktualisiert und bittet seine Bestandskunden seither um Zustimmung. Diese Meldung konnte bislang ohne weitere Folgen geschlossen werden, doch nun können etliche Benutzer nur noch auf Zustimmen tippen. Dies soll allerdings keine Absicht sein, sondern nur ein Fehler.

Offenbar haben die betroffenen Nutzer mehrere Updates übersprungen, weshalb nun das Überspringen der Zustimmung fehlt. Dummerweise kann man ohne Zustimmung nicht einmal sein Benutzerkonto löschen. Eine konkrete Lösung für das Problem nennt WhatsApp nicht, weshalb nur die Kontaktaufnahme zum Kundendienst bleibt. Oder man löscht die App und vertraut darauf, dass das eigene Konto nach 120 Tagen der Inaktivität automatisch entfernt wird.

Wer regelmäßige Updates einspielt, sollte unter Android die Version 2.21.13.28 sehen. Unter iOS und iPadOS ist die Version 2.21.131 aktuell. Beide erweitern die Gruppenanrufe um die Möglichkeit, solchen erst später beitreten zu können. Weiterhin ist es möglich, einen Gruppenanruf zeitweilig zu verlassen, um diesen dann später wieder fortzusetzen. Eine Übersicht zeigt an, wer gerade am Gespräch teilnimmt und wer dazu eingeladen wurde.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]